TESLA's Li-Ionen-EV Batterie: 20 Jahre Lebensdauer, 480.000 km!

von Tim Schäfer Envites Energy und JK Kim (Seoul) für die Initiative Pro Li-Ionen-Batterien

Die Medien berichten weltweit und es stockt einem kurz der Atem beim Lesen. Eine Innovation bei TESLA: „superb NMC Li-ion cells“. Es sieht nach einer ausgezeichneten und erstaunlichen Leistung aus, was dem Team von Dr. Jeff Dahn (Kanada) bei TESLA (USA) gelungen sein soll.
Eine enorme Verbesserung mehrerer Parameter und nicht zuletzt,  deren Umsetzung in die industrielle Produktion in die GIGAFAB von TESLA. Dr. Dahn ist für seine Forschung an Batterien weltbekannt:

 

 
Während der Veranstaltung im März, der „International Battery Seminar & Exhibit“ in Fort Lauderdale, FL, USA wurden Ergebnisse präsentiert.
Im Kern geht es um NMC und NCA basierte Li-Ionen-Batterien, insbesondere um die Reduzierung von Gasen, die speziell dann entstehen, wenn das Zellsystem bei hoher Spannungslage betrieben wird. Bisher zeigen TESLA Batterien 5% Kapazitätsverlust nach 80.000 km und bevor 90% unterschritten werden, können diese Batterien nochmal das Dreifache an Kilometern schaffen!

Zellen mit Lithium-Nickel-Mangan-Kobaltoxid (NMC) als Kathodenmaterial stehen auch bei den deutschen Automobilherstellern hoch im Kurs, auf NCA setzt man (noch?) nicht so sehr ...
Die Lösung soll auch in einem Coating mit Aluminium liegen, dies könnte besonders gut zu den NCA Systemen von Panasonic und TESLA passen (Lithium-Nickel-Kobalt-Aluminium).

Jetzt, durch die Verbesserungen werden es bei TESLA offenbar dann sogar 480.000 km!

Also 160.000 km mehr und der Elektrofahrzeugspeicher hält mehr als 20 Jahre. Bei den avisierten höheren Energiedichten ist das mit großer Wahrscheinlichkeit ein weiteres, kurzfristig innovierbares Ergebnis Pro Li-Ionen-Batterien, der Elektromobilität sowie der Energieeffizienz. Hervorragend, Kompliment. Das da noch Fragen aufkommen, z.Bsp. ob dies auch bei Schnellladung funktioniert, liegt auf der Hand, die Schnellladung ist aber nicht das alles entscheidende Kriterium.

Die Elektromobilität im Elektroauto kommt eben wohl doch schneller, als so manch einer in Deutschland sich dies vorstellen mag.

Wie im Manager-Magazin zu lesen steht, will VW, Volkswagen: Tesla Einhalt gebieten und bald attackieren. Da dürfen wir unter Spannung bleiben.

Offenbar kommen die neuen Batterien dem TESLA Model 3 bereits zugute oder sollen schon in Bälde in der GIGAFAB produziert werden.

 

Links und weitere Berichte:

VW will Tesla "Einhalt gebieten"   »

www.internationalbatteryseminar.com   »

Tesla battery researcher unveils new chemistry to increase lifecycle at high voltage   »

Researchers Found a Way to Increase the Lifetime of Tesla’s Batteries to 20 Years   »

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen